Praktikum

Noch nicht entschieden, ob das wirklich der richtige Ausbildungsberuf für dich ist? Oder weißt du noch nicht, ob es dieser Ausbildungsbetrieb sein soll?

Mach ein Praktikum!

Du interessierst dich für eine Ausbildung in einem der AutoBerufe, bist dir aber nicht sicher, ob der Beruf wirklich zu dir passt? Dann mach ein Praktikum und erlebe den Beruf, den Betrieb und das Team hautnah. Ein Praktikum ist immer eine gute Idee vor dem Start in eine Ausbildung.

Was bringt dir ein Betriebspraktikum?

Ein Praktikum vor Ausbildungsstart ist immer eine gute Idee! Warum?

Weil du in den Ausbildungsberuf, das Unternehmen und auch in das Team hineinschnuppern kannst. Du kannst in mehreren Tagen oder sogar Wochen ausprobieren, ob dir die Tätigkeiten der Ausbildung Spaß machen und zu deinem beruflichen Ziel passen. Außerdem lernst du den Chef, die Chefin und die Kolleg:innen und die anderen Azubis kennen. Hier siehst du wie das Team zusammenarbeitet und wie sich die verschiedenen Kolleg:innen miteinander verstehen. Das ist schließlich auch wichtig für eine gute Ausbildung.

Außerdem merkst du, wenn der Betrieb das Praktikum für dich gut vorbereitet hat. Denn dann ist es ihm wichtig, dass du im Praktikum etwas lernst, dich ausprobierst und dich vielleicht im Anschluss für eine Ausbildung bei dem Betrieb entscheidest. Dein Betrieb kann während des Praktikums schließlich auch schauen, ob der Beruf zu dir und ob du ins Team passt. Das ist für beide Seiten eine Win-Win-Situation und hilft dabei, dass es zu wesentlich weniger Ausbildungsabbrüchen kommt. Denn es ist für beide Seiten nicht leicht, wenn eine Ausbildung vorzeitig beendet wird.

 

Wenn du dir folgende Fragen stellst, ist ein Praktikum das richtige für dich:

  • Passt der Ausbildungsberuf wirklich zu mir?
  • Macht mir der Beruf Spaß?
  • Will ich wirklich 3 bzw. 3,5 Jahre lang eine Ausbildung machen?
  • Werde ich meine Kollegen:innen und Chefs mögen?
  • Passt der Betrieb zu mir?

Und wie fange ich an?

  1. Suche dir deinen Wunschbetrieb aus.
  2. Rufe bei diesem an und frage, ob ein Praktikum möglich ist.
  3. Frage nach Beginn, Zeitraum, Arbeitsaufgaben usw.
  4. Sprich an, dass du danach dir gut vorstellen kannst, in diesem Betrieb deine Ausbildung zu machen. Sucht der Betrieb keine Auszubildende? Dann such dir einfach einen anderen Betrieb für dein Praktikum.
  5. Vereinbare einen persönlichen Termin und schau dir den Betrieb an, bevor du den Praktikumsvertrag unterschreibst.
  6. Los gehts, viel Spaß!

 

Wir unterstützen euch!

Wir haben für euch eine Praktikumsmappe zusammengestellt. Enthalten sind:

Je nach Organisation des Praktikums erhältst du diese Mappe von deinem Kfz-Betrieb, von der Kfz-Innung oder von deiner Schule. Im Zweifel kannst du dich bei Lehrer:innen informieren.

Wenn du weitere Fragen zum Praktikum hast, schreib uns gerne: hello@wasmitautos.com