wasmitautos wasmitautos

Navigationen
Service Navigation
Hauptnavigation

Betriebswirt im Kfz-Gewerbe (HWK) (m/w)

Be Fit for Car Business – wer im Turbogang in BWL, VWL, Recht und Marketing fit werden will – der ist an der BFC genau richtig!

Was erwartet mich?

Als Betriebswirt im Kfz-Gewerbe erstellst du unter anderem Bilanzen und Gewinn- und Verlustrechnungen. Neben diesen verwaltenden Tätigkeiten planst du Marketingstrategien, Werbe- und Verkaufsförderungsmaßnahmen und setzt sie um.

Als Nachwuchsführungskraft leitest du Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an, und manchmal übernimmst du Kundenberatung, Angebotserstellung und Verkaufsverhandlungen.

Was muss ich können?

Für die Weiterbildung an der Bundesfachschule für Betriebswirtschaft im Kfz-Gewerbe (BFC) hast du eine kaufmännische oder gewerblich-technische Ausbildung im Kraftfahrzeuggewerbe abgeschlossen oder eine Meisterprüfung im Kfz-Techniker-Handwerk.

Und was genau lerne ich?

  • Betriebswirtschaftslehre, Marketing und EDV
  • Rechnungswesen / Controlling
  • Unternehmensführung im Kraftfahrzeuggewerbe (KUF)
  • Arbeitsrecht / Wirtschaftsrecht
  • Betriebswirtschaftliche Steuerlehre
  • Volkswirtschaftslehre
  • Personalführung
  • Wahlfächer: Automobiltechnik, betriebliche Kommunikation, Englisch

Wo und wie lange?

Du absolvierst ein praxisnahes Studium an der Bundesfachschule für Betriebswirtschaft im Kfz-Gewerbe (BFC) in Northeim.

In 11 Monaten bekommst du grundlegende betriebswirtschaftliche Kenntnisse, um dich auf mittlere und gehobene Führungspositionen vorbereiten zu können.

Gut zu wissen

  • Dauer: 11 Monate (Vollzeit)
  • Ort: Northeim (Nähe Göttingen)
  • Kosten: 6.600€ zzgl. Fachliteratur, Arbeitsmittel, Anmelde- und Prüfungsgebühr, evtl. Unterbringung
  • Förderungsmöglichkeit: Meister BAföG (Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz)
  • Form: theoretischer Unterricht und Workshops, praxisorientierter Unterricht durch Experten der Branche (KUF)
  • Prüfung: Die BFC endet mit dem erfolgreichen Bestehen einer öffentlich-rechtlichen Prüfung mit dem Abschluss „Betriebswirt im Kfz-Gewerbe (HWK)“: Die Prüfung umfasst einen schriftlichen Teil und eine Projektarbeit.
  • Fernstudium: Auch wer sich neben dem Job weiterbilden möchte, kann das mit der BFC tun: Fernstudium zum Automobil-Ökonom: http://www.bfc.de/studienplan/automobil-okonom/

 

#Perspektiven

Mehr