wasmitautos wasmitautos

Navigationen
Service Navigation
Hauptnavigation

Höher, schneller, Weiterbildung!

Mit diesem Blogbeitrag starten wir eine Art „Autokorso für Weiterbildungen“. Nur eben als Inforeihe im Netz und nicht als Fahrzeugschlange im Straßenverkehr. Damit möchten wir euch die vielfältigen Weiterbildungschancen in der Kfz-Branche zeigen. Denn nach der Ausbildung ist noch lange nicht Schluss! Wer die Karriereleiter also immer weiter hochsteigen möchte, sollte motiviert weiterlesen. Denn das Kfz-Gewerbe baut auf qualifiziertes Personal. Für euch als Auszubildende im kaufmännischen oder technischen Bereich gibt es also viele Möglichkeiten.

Startschuss für „Geprüfter Kfz-Servicetechniker (m/w/d)“

Der Geprüfte Kfz-Servicetechniker ist ein echter „Könner“ bei technischen Fragen und Problemen – insbesondere der Diagnose am und im Fahrzeug.

Die Weiterbildung zum „Geprüften Kfz-Servicetechniker“ qualifiziert euch zu technisch anspruchsvollen Arbeiten in der Werkstatt. Mittels einer professionellen Fahrzeugdiagnose seid ihr in der Lage, Fehler, Störungen und Schäden festzustellen. Kfz-Servicetechniker unterstützen die Werkstattleitung und den Serviceleiter in technischen Fragen, um die Kommunikationswege und Arbeitsprozesse im Betrieb zu verbessern bzw. zu beschleunigen. Darüber hinaus seid ihr kompetenter Ansprechpartner, wenn es um Fragen zur Inspektion, Instandhaltung und das Nachrüsten von Zusatzausstattung von Kraftfahrzeugen geht.

Was ihr mitbringen sollt: die Voraussetzungen

Mit dieser Weiterbildung könnt ihr als Auszubildende zum Kfz-Mechatroniker schon während des letzten Ausbildungsjahres beginnen. Nach der bestandenen Gesellenprüfung steht dann die Prüfung zum Kfz-Servicetechniker an. Wichtige Info: Habt ihr die Abschlussprüfung zum Kfz-Servicetechniker bestanden, ist gleichzeitig auch der erste Teil der Meisterprüfung abgelegt. Cool, oder?

So viel Zeit muss sein: die Dauer

Die Weiterbildung zum „Geprüften Kfz-Servicetechniker“ umfasst ca. 320 Stunden. Wo sie stattfindet? In einem Berufsbildungszentrum oder Trainingszentrum der Automobilindustrie.

Ihr möchtet wissen, welche Weiterbildungen es noch gibt?

Anhand der Karrieregrafik des Kfz-Gewerbes könnt ihr sehen, was für berufliche Perspektiven es noch gibt. Weitere Infos findet ihr hier.

Fragt also direkt mal bei eurem Ausbildungsbetrieb oder in der Berufsschule nach, wenn ihr euch für eine Weiterbildung interessiert. Denn wie der Begriff schon sagt: Mit Bildung kommt ihr immer weiter.

Unsere Inforeihe hat mit dem „Geprüften Kfz-Servicetechniker“ begonnen. Das nächste Mal schauen wir uns „Geprüfter Automobilverkäufer (m/w/d)“ an. Denkt ihr gerade an eine Weiterbildung? Schreibt gern einen Kommentar. Wir möchten wissen, was euch bewegt. 

Kommentieren

#weiterbildung

Mehr