wasmitautos wasmitautos

Navigationen
Service Navigation
Hauptnavigation

Kauffrau für Büromanagement: Mein Weg

„Mein Abschluss steht vor der Tür, wie schaut es danach aus.“

Diese Frage stellte ich mir, als ich die letzte Jahrgangsstufe 10 der Realschule erreicht hatte. Ich bin Michelle Herzog, 16 Jahre alt und lerne den Beruf Kauffrau für Büromanagement.

Wie geht es nach der Schule weiter? Keinen Plan

Viele meiner Klassenkameraden und auch Freunde haben sich für die weiterführende Schule entschieden, da sie nicht wussten welche Ausbildungsmöglichkeiten ihnen zur Verfügung stehen.

Im Alter von 16 Jahren fängt ein neues Kapitel in meinem Leben an. Will ich die besten Jahre meines Lebens mit einer Ausbildung verbringen? Bin ich überhaupt bereit für das Arbeitsleben? Und falls ich mich für die Ausbildung entscheide, dann welche? All diese Fragen stellte ich mir…

Meine ersten Schritte in Richtung Berufsleben

Hoffnungs- und Ahnungslos habe ich öfters mit einigen Freunden Ausbildungsmessen besucht und Informationstage in verschiedenen Betrieben genutzt, um mich über die verschiedensten Berufe zu informieren und vielleicht sogar ein Praktikum absolvieren zu dürfen. Zudem habe ich in der Realschule zusätzlich an einer Potenzialanalyse teilgenommen, bei der festgestellt wurde, dass meine Stärken im kaufmännischen Bereich liegen.

Kauffrau für Büromanagement: Gefunden!

Dank vieler Berufswahltests, Recherchen im Internet und Potentialanalysen habe ich erfahren, welche Ausbildungsberufe meinem Profil entsprechen. Hierunter fielen unteranderem die Ausbildung zur Bankkauffrau und die zur Kauffrau für Büromanagement. Da mich der Umgang mit Kunden, das selbstständige Lösen von Problemen sowie das Organisieren von Veranstaltungen und das Arbeiten im Team interessieren, habe ich mich für diesen Beruf entschieden.

Mein erster Arbeitstag: Aufregend!

Am 1. August 2022 war es so weit: Mein erster Arbeitstag beim www.kfzgewerbe.de. Aufgeregt fing ich um 08:00 Uhr an. Der Tag begann erst mit einem Kennenlernen der Kollegen und einer Einführung in die Arbeit beim Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V. (ZDK). In der Mittagspause ging ich anschließend mit den anderen Auszubildenden zum Mittagstisch ins Dörfchen.

Alles in einem war der Tag super, Ich freue mich sehr auf die Ausbildung.

Und wie war euer erster Tag? Schreibt mir doch eure Gedanken, Gefühle, Erfahrungen in die Kommentare.

Michelle Herzog/09.08.2022

 

Quelle Bild: https://www.heimarbeit.de/wp-content/uploads/2015/06/Kaufmann-fur-Buromanagement.jpg 

Kommentieren

#Für Azubis

Du liebst deinen Job? Fun Facts, Einblicke und Insidertipps für dich!

Mehr