wasmitautos wasmitautos

Navigationen
Service Navigation
Hauptnavigation

Das Anschreiben

Das Anschreiben sollte persönlich und individuell auf den jeweiligen Betrieb zugeschnitten sein. Kein Copy und Paste beim Bewerbungsanschreiben! Nichts ist peinlicher und wird schneller aussortiert!

1. Wie beginne ich?

Recherchiere ausführlich über den Betrieb auf der jeweiligen Homepage und den Socialmedia-Kanälen! Vielleicht kennst du auch jemanden im Betrieb? Einfach mal nachfragen und dich erkundigen.

2. Was muss im Anschreiben stehen?

  • Warum willst du diese Ausbildung machen?
  • Wie bist du auf den Betrieb gekommen?
  • Was hast du für Vorkenntnisse bezüglich der Ausbildung?
  • Was kannst du gut? Was macht dich besonders? Was interessiert dich? Was wird dir dies in der Ausbildung bringen?
  • Was hast du für Ziele und Vorstellungen bezüglich deiner Ausbildung?
  • Warum gerade dieser Betrieb? Warum willst du hier arbeiten?

Wie muss das Anschreiben aussehen?

Das Anschreiben besteht immer aus

  • einem Briefkopf (Deine Adresse als Absender und die Adresse des Betriebs als Empfänger),
  • einer Überschrift „Bewerbung als […]
  • dem Datum
  • einer Anrede „Sehr geehrter Herr […]“
  • einem Fließtext, der alle Fragen beantwortet. Wichtig: Der Text sollte nicht länger als eine Seite sein. (Zu lange Texte werden ungern gelesen, zu kurze Texte zeigen dass du dir keine Mühe gegeben hast.)

Hier findest du zwei Muster: Muster-Bewerbungsschreiben und Muster-Bewerbungsschreiben-2

Tipp: Erkunde dich vorher telefonisch, wer für die Bewerbungen im Betrieb zuständig ist und diese bearbeitet. Dann richte das Anschreiben persönlich an diese Person.

Und noch ein Tipp: Rechtschreib- und Kommafehler gehören NICHT in eine Bewerbung! Auch wenn du eher ein Praktiker bist. Rechtschreib- und Kommafehler zeigen nur, dass keiner deine Bewerbung kontrolliert hat und du diese deswegen nicht ernst nimmst. Deswegen: Schick das Anschreiben an jemanden, der es Korrektur liest!

Du glaubst, du hast das nicht nötig? Oh doch! Jeder wird nach einer bestimmten Zeit „betriebsblind“. Deswegen auch bei der 20. Bewerbung: lass am besten jemanden über deine Bewerbung schauen!!!

Deine Bewerbung solltest du mit dem PC schreiben. Das wirkt professionell und zeigt, dass du dich mit aktuellen Techniken auskennst. Ausdrucken solltest du deine Unterlagen auf weißem DIN-A4-Papier.

Und nun?

Stelle deine Bewerbung zusammen, diese besteht aus:

  1. Dem Anruf beim Betrieb,
  2. dem Anschreiben,
  3. deinem Lebenslauf
  4. und deinen Zeugnissen.

 

 

Zusatzinformationen

#Ausbildung finden

Mehr